Siedlungsexperiment Lerchenberg nicht richtungweisend
Sozialstruktur wie "Zwerchallee" mit angeschlossenem Altersheim
AZ vom 27.12.2005
Link zum Originalartikel der AZ
Textauszug:
Dieses Viertel (Lerchenberg Mitte), dem unter anderem die Wohnblöcke zwischen Hindemithstraße und Lortzingstraße sowie die in Verruf geratene Gustav-Mahler-Siedlung zuzurechnen sind, hat auf dem Lebenslagenindex von allen Voraorbezirken mit die schlechteste Beurteilung erfahren (-3)....
Anmerkung  ödp/Freie Wähler Lerchenberg:
Die Zeitung ist noch recht schonend mit der verheerenden Analyse umgegangen. Im der ödp vorliegenden Gutachten wird die Problemecke despektierlich als Papageiensiedlung bezeichnet und mit minus 6 bewertet, gleichauf mit der Zwerchallee. Der Mittelungswert von minus 3 ist den besser strukturierten Hochhäusern zu verdanken. 
Quo vadis Lerchenberg?
Hartmut Rencker